Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

"Vermächtnis - Die Kohl-Protokolle"

© über dts Nachrichtenagentur

10.03.2015

Kohl-Zitate Ex-Ghostwriter steuert auf weitere Niederlage zu

Das Gericht kündigte das Urteil für den 5. Mai an.

Köln – Helmut Kohls ehemaliger Ghostwriter Heribert Schwan steuert im Rechtsstreit gegen den Altkanzler auf eine weitere Niederlage zu.

Das Oberlandesgericht Köln deutete im ersten Prozesstag der Berufungsverhandlung an, dass es die Veröffentlichung von Kohl-Zitaten in Schwans Buch „Vermächtnis: Die Kohl-Protokolle“ für nicht rechtmäßig hält. Schwan habe womöglich eine Verpflichtung zur Verschwiegenheit verletzt.

Schon in der ersten Instanz hatte Kohl vor dem Landgericht Köln überwiegend Recht bekommen, wonach das Buch nicht in der ursprünglichen Form ausgeliefert werden dürfe.

In dem Rechtsstreit geht es um insgesamt 115 pikante Kohl-Zitate, die der frühere Ghostwriter schließlich in einem eigenen Werk und gegen den Willen Kohls veröffentlichte. Das Gericht kündigte das Urteil für den 5. Mai an. Schwan droht außerdem eine Klage auf Schadenersatz in Millionenhöhe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kohl-zitate-ex-ghostwriter-steuert-auf-weitere-niederlage-zu-80057.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen