Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

03.02.2011

König von Jordanien trifft sich mit oppositionellen Gruppen

Amman – Der König von Jordanien, König Abdullah II., hat sich am Donnerstag mit den größten Oppositionsgruppen des Landes getroffen und betont, dass er die Korruption im Land bekämpfen und Reformen auf den Weg bringen möchte. Der König forderte alle Jordanier dazu auf, zusammen zu arbeiten und praktische Schritte zu unternehmen, um den notwendigen Prozess für politische Reformen weiterzuführen.

Hauptziel der Reformen sei es, die Mitwirkungsrechte der Bürger Jordaniens in der Entscheidungsfindung zu stärken. Nach den Gesprächen kündigte eine der Oppositionsgruppen an, so lange weiter zu demonstrieren, bis alle ihre Forderungen nach politischen Reformen erfüllt werden. Die Muslimbruderschaft Jordaniens lehnte unterdessen das Angebot des neuen Premierministers Marouf Bakhit ab, Teil der Regierung zu werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koenig-von-jordanien-trifft-sich-mit-oppositionellen-gruppen-19539.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Elmar Brok CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Widerstand gegen CETA Europapolitiker Brok bezeichnet Belgien als „Failed State“

Der Europapolitiker Elmar Brok (CDU) hat Belgien wegen des Widerstands der belgischen Provinz Wallonien gegen das CETA-Freihandelsabkommen als "Failed ...

Weitere Schlagzeilen