Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.11.2009

Kölner Stadt-Anzeiger Weizsäcker kritisiert EU-Personalentscheidungen

Köln – Der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker hat die Auswahl der obersten EU-Repräsentanten scharf kritisiert. Die Personalentscheidung sei Ausdruck der gegenwärtigen Lage der EU, erklärte Weizsäcker gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ in dessen morgiger Ausgabe. Demnach fehle es innerhalb der EU „seit Jahr und Tag“ an einer hinreichend entschlossenen Übereinstimmung zwischen den Mitgliedern. Notwendig sei, „dass wir mit Entschlossenheit zur Einstimmigkeit zu Europa festen Boden unter den Füßen kriegen“, so Weizsäcker. Der neue EU-Präsident Herman Van Rompuy habe bislang keine „Europa stärkende“ Tätigkeit ausgeübt, die EU-Außenministerin Catherine Ashton habe nach Ansicht Weizsäckers nur „mangelnde Erfahrung“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koelner-stadt-anzeiger-weizsaecker-kritisiert-eu-personalentscheidungen-3867.html

Weitere Nachrichten

Mesud Barzani 2005

© Helene C. Stikkel / gemeinfrei

Irak Kurden wollen im September über Unabhängigkeit abstimmen

In der Autonomen Region Kurdistan im Irak soll am 25. September ein Unabhängigkeitsreferendum abgehalten werden. Das teilte der Präsident der Region, ...

Senioren und Jugendliche

© über dts Nachrichtenagentur

Ex-Wirtschaftsweiser Rentenversprechen der SPD hält maximal bis 2030

Der ehemalige Chef der Wirtschaftsweisen, Bert Rürup, glaubt nicht, dass das Versprechen der SPD, die gesetzliche Rente auf dem heutigen Niveau zu ...

The Bay Vancouver 2010

© Jonathan Pope from Vancouver, Canada / CC BY 2.0

Saks Off 5th HBC sieht für Outlet-Kette in Europa große Möglichkeiten

Die Kaufhof-Mutter Hudson’s Bay Company (HBC) sieht für ihre neue Outlet-Kette Saks Off 5th in Europa große Möglichkeiten. "Wir sehen längerfristig ein ...

Weitere Schlagzeilen