Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wegberger Ex-Chefarzt bleibt in Haft

© dapd

02.04.2012

Köln Wegberger Ex-Chefarzt bleibt in Haft

Mediziner hatte Patienten unter anderem mit Zitronensaft behandelt.

Köln – Der wegen dubioser Behandlungsmethoden und tödlicher Fehler verurteilte frühere Chefarzt und Eigentümer der Klinik Wegberg kommt nicht vorzeitig auf freien Fuß. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts Köln habe einen entsprechenden Antrag des Mannes abgelehnt, teilte das Gericht am Montag mit. Der frühere Chefarzt habe seine ärztlichen Berufspflichten in vielfacher Weise grob verletzt und den Tod von vier Patienten verursacht. Der Verurteilte hatte mit seinem Antrag erreichen wollen, dass seine restliche Haftstrafe nach Verbüßung der Hälfte der Zeit zur Bewährung ausgesetzt wird.

Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. Unter anderem hatte der Mann nach Ansicht seiner damaligen Richter Operationswunden und Geschwüre mit frisch gepresstem Zitronensaft behandelt. Zudem soll er Patienten ohne Not operiert haben. Vier Menschen sollen direkt oder indirekt durch sein Einwirken gestorben sein.

Das Landgericht Mönchengladbach hatte ihn deshalb im März vergangenen Jahres unter anderem wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung mit Todesfolge zu vier Jahren Haft verurteilt. Da elf Monate davon als Kompensation für das überlange Verfahren bereits als abgesessen galten und zudem die Untersuchungshaft angerechnet wurde, hatte der Mann bereits im Dezember 2011 die Hälfte seiner Strafe im offenen Vollzug verbüßt und den Antrag gestellt, die restliche Strafe zur Bewährung auszusetzen.

Vor der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Bonn hatte der frühere Chefarzt damit zwar Erfolg. Die Staatsanwaltschaft legte jedoch Beschwerde ein und setzte sich vor dem Oberlandesgericht Köln durch. Der dortige 2. Strafsenat erklärte, das Verhalten des ehemaligen Chefarzts sei geeignet, das Vertrauen der Bevölkerung in die Integrität des Arztberufes zu beschädigen. Seine vorzeitige Entlassung aus der Haft wäre aus Sicht des Senats für die Allgemeinheit unverständlich.

Der Beschluss der Kölner Richter ist rechtskräftig.

(Az.: 2 Ws 223/12)

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koeln-wegberger-ex-chefarzt-bleibt-in-haft-48726.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen