Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

02.07.2014

Köln SEK stürmt Wohnung und findet Toten

Die Hintergründe des Vorfalls seien derzeit noch völlig unklar.

Köln – In Köln hat ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei die Wohnung eines 63-Jährigen gestürmt und in dieser die Leiche eines 39-jährigen Mannes gefunden.

Am Mittwochmorgen hatte die Polizei Hinweise aus dem Umfeld des 63-Jährigen erhalten, dass dieser einen Selbstmord beabsichtige, teilten die Ordnungshüter mit. Da bekannt war, dass der ältere Herr legal im Besitz von Lang- und Kurzwaffen war, wurden Spezialeinheiten alarmiert.

Das SEK stürmte im weiteren Verlauf die Wohnung des 63-jährigen Mannes und fand dabei die Leiche des 39-Jährigen als auch den alkoholisierten und verletzten Wohnungsinhaber vor.

Die Hintergründe des Vorfalls seien derzeit noch völlig unklar, hieß es seitens der Polizei weiter. Der 63-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koeln-sek-stuermt-wohnung-von-63-jaehrigem-und-findet-toten-71785.html

Weitere Nachrichten

Möwe auf einem Müllhaufen am Meer

© über dts Nachrichtenagentur

Faktenpapier Umweltbundesamt beklagt starke Vermüllung an Nord- und Ostsee

Die Vermüllung an der deutschen Nordsee und deren Küstenabschnitte ist weiterhin besorgniserregend. Das geht aus einem "Faktenpapier" des Umweltbundesamtes ...

Deutsche Botschaft im Ausland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anschlag in Kabul sollte gezielt deutsche Botschaft treffen

Der Bombenanschlag von Kabul mit 160 Toten und mehr als 450 Verletzten am Mittwoch vergangener Woche sollte offenbar gezielt die deutsche Botschaft ...

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit ändert Verhalten trotz neuer Terroranschläge nicht

Trotz der erneuten Terroranschläge in Europa verändern drei Viertel der Deutschen einer N24-Emnid-Umfrage zufolge ihr Verhalten nicht. 75 Prozent der ...

Weitere Schlagzeilen