Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Warnschild am Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

06.08.2013

Köln Mann wird von Zug überrollt und bleibt unverletzt

Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr.

Köln – Im Bahnhof Köln-Messe/Deutz ist ein 55-jähriger Mann am frühen Montagmorgen von einem InterCity überrollt worden und wie durch ein Wunder unverletzt geblieben.

Wie die Bundespolizei mitteilte, war der Mann gegen 1 Uhr ins Gleisbett gestiegen, um eine dort befindliche Pfandflasche aufzusammeln, als ein IC mit 70 Stundenkilometern in den Bahnhof einfuhr. Trotz einer Schnellbremsung verschwand der Mann unter dem Zug. Als dieser zum Stehen kam, kletterte der 55-Jährige jedoch ohne Verletzungen zurück auf den Bahnsteig, hieß es seitens der Bundespolizei.

Die Ordnungshüter leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr ein und nahmen den Mann mit auf die Wache. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht unter Alkoholeinfluss stand.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koeln-mann-wird-von-zug-ueberrollt-und-bleibt-unverletzt-64514.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen