Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Kubicki

© über dts Nachrichtenagentur

25.08.2015

"Hart aber fair" Kubicki bezeichnet ARD-Kehrtwende bei Plasberg als „Absurdistan“

„Wenn Politik auf Wirklichkeit trifft. Was für ein Witz.“

Köln – Die von der ARD geplante neue „Hart aber fair“-Sendung zum Thema Gleichberechtigung sorgt bei Politikern für Kopfschütteln. Gegenüber „Bild“ (Dienstag) erklärte der stellvertretende FDP-Vositzende Wolfgang Kubicki: „Das ist Absurdistan. Das Motto von Plasbergs Sendung lautet doch: Wenn Politik auf Wirklichkeit trifft. Was für ein Witz.“

Vergangene Woche hatte der WDR eine „Hart aber fair“-Sendung zum Thema Gleichberechtigung vom 2. März 2015 nach Sexismus-Vorwürfen aus der Mediathek gelöscht.

Auch die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner zeigte sich sehr verwundert, dass die ARD eine neue Sendung zum Thema Gleichberechtigung ansetzt. Gegenüber „Bild“ sagte Klöckner: „Wenn jede Sendung künftig wiederholt wird, die im deutschen Fernsehen nicht optimal gelaufen ist, dann hätten die Redaktionen viel zu tun.“

Die Schauspielerin Sophia Thomalla: „Der Gegenwind ist von den Leuten beim WDR also doch wahr genommen worden. Und die Reaktion ist wieder nichts halbes und nichts ganzes. Jetzt wird eine weitere Sendung produziert, ok, warum nicht? Das Thema ist es wert. Aber das ändert bitte nichts an der Tatsache, dass die alte Sendung zensiert wurde. Sie ist nicht für jedermann „öffentlich-rechtlich“ einsehbar.“ Sollte sie eingeladen werden, sei sie „jederzeit gerne wieder dabei. Doch die alte Sendung hätte ich gerne wieder da wo sie hin gehört: in der Mediathek“, sagte Thomalla.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koeln-kubicki-bezeichnet-ard-kehrtwende-bei-plasberg-als-absurdistan-87707.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen