Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kölner Dom

© über dts Nachrichtenagentur

25.10.2015

Köln Friedlicher Protest gegen „Hogesa“-Demonstration

Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Köln – Mehr als zehntausend Menschen haben am Sonntag in Köln gegen eine Demonstration der Gruppierung „Hooligans gegen Salafisten“ (Hogesa) protestiert. An der Hogesa-Versammlung beteiligten sich rund eintausend Menschen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz, um Hooligans und Gegendemonstranten voneinander zu trennen.

Vereinzelt sei es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen: Die Polizei ging nahe des Hauptbahnhofes mit Wasserwerfern gegen linke Gegendemonstranten vor. Mehrere Personen seien verhaftet worden.

Viele Geschäfte in der Kölner Innenstadt schlossen wegen der Hogesa-Kundgebung: Vor einem Jahr war es im Zuge einer Hogesa-Veranstaltung zu massiven Ausschreitungen gekommen, mehr als 50 Polizisten waren dabei verletzt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koeln-friedlicher-protest-gegen-hogesa-demonstration-90076.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen