Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Amokfahrt in Köln

© Polizei Köln

18.03.2013

Köln Jugendliche veranstalten Amokfahrt in Innenstadt

21-jährige Frau zog sich schwere Verletzungen zu.

Köln – Drei Personen haben in der Nacht zum Sonntag in der Kölner Innenstadt bei einer regelrechten Amokfahrt einen großen Sachschaden angerichtet und zudem eine 21-jährige Frau angefahren. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 15-jähriger Jugendlicher festgenommen. Ob der Teenager der Fahrer war, ist bislang noch unklar.

Die 21-jährige Autofahrerin war gegen 0:30 Uhr unterwegs, als sie plötzlich von einem hinter ihr fahrenden Porsche Cayenne bedrängt wurde. Der Luxuswagen fuhr der Frau dicht auf und wechselte nach Angaben der 21-Jährigen im Anschluss auf die rechte Spur. Als sich beide circa auf gleicher Höhe befanden, soll der Porsche der Fahrerin immer näher gekommen sein.

An einer Abzweigung konnte die 21-Jährige nicht mehr ausweichen, sodass der Cayenne gegen die rechte Seite ihres Autos prallte. Wenige Sekunden später kollidierte der Porsche dann mit einem vor ihm mit Warnblinklicht haltenden Mercedes. Die 21-Jährige stieg aus und stellte sich vor den Cayenne.

Laut Aussage von Passanten habe die Frau durch Handzeichen dem Fahrer signalisiert, dass dieser stehen bleiben. Sie rief ihm zu, dass sie nun die Polizei verständige. In diesem Moment soll der Porsche-Fahrer Gas gegeben haben und unvermittelt auf die 21-Jährige zu gefahren sein. Sie wurde durch den anschließenden Aufprall auf die Motorhaube aufgeladen und kam seitlich des Fahrzeuges zu Fall.

Durch die Kollision zog sich die Frau schwere Verletzungen zu. Der Cayenne-Fahrer kümmerte sich nicht um die Verletzte, sondern flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Der 19-jährige Fahrer des beschädigten Mercedes befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Gehweg. Geistesgegenwärtig stieg er und sein 18-jähriger Beifahrer in sein Fahrzeug und fuhr hinter dem Cayenne her.

Im Verlauf der Verfolgung stieß der Porsche dann gegen mehrere Pöller, eine Laterne, ein abgestelltes Fahrrad und beschädigte weitere vier Fahrzeuge. Als der Cayenne auf dem Gehweg zum Stehen kam, flüchteten die drei Insassen. Es gelang dem 19-Jährigen sowie seinem Beifahrer, einen der drei Flüchtigen festzuhalten. Dabei handelt es sich um den 15-Jährigen.

Bilanz der Amokfahrt: Eine schwerverletzte Autofahrerin, sieben beschädigte Fahrzeuge, mehrere beschädigte Pöller, eine beschädigte Straßenlaterne, mehrere rausgerissene Pflastersteine, ein zerstörtes Fahrrad, sowie ein zersplittertes Fenster an einer Gebäudefassade.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koeln-amokfahrt-in-koelner-innenstadt-15-jaehriger-festgenommen-62128.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen