Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.03.2010

Köhler hält sich aus Sponsoring-Affäre heraus

Berlin – Bundespräsident Horst Köhler will von seinen gesetzlichen Möglichkeiten zur Neuregelung von Parteispenden vorerst nicht Gebrauch machen. Köhlers Sprecher Martin Kothé verwies in der „Saarbrücker Zeitung“ darauf, dass der Bundestag nach den bekannt gewordenen Fällen von Sponsoring selbst aktiv geworden sei. So hatte Bundestagspräsident Norbert Lammert eine Überprüfung des Parteiengesetzes angekündigt. „Der Bundespräsident verfolgt die Überlegungen des Gesetzgebers aufmerksam“, sagte Kothè. „Er weiß um seine Möglichkeiten nach dem Parteiengesetz“. Seit 2004 erlaubt das nach der CDU-Spendenaffäre reformierte Parteiengesetz dem Bundespräsidenten, jederzeit eine Kommission unabhängiger Sachverständiger zu Fragen der Parteienfinanzierung einzusetzen, wenn er Probleme und Fehlentwicklungen in diesem Bereich sieht. Diese Kommission kann dann Reformvorschläge machen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koehler-haelt-sich-aus-sponsoring-affaere-heraus-7932.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks SPD 2015

© Jakob Gottfried / CC BY-SA 3.0

SPD Hendricks lehnt Ausweitung der Pfandpflicht ab

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat mit Ablehnung auf eine Forderung der Länder zur Anpassung des Pfand-Systems im geplanten ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Weitere Schlagzeilen