Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Herstellung von Digitalkameras eingestellt

© AP, dapd

09.02.2012

Kodak Herstellung von Digitalkameras eingestellt

Das Verbrauchergeschäft der Firma soll sich künftig auf das Drucken von Fotos konzentrieren.

Rochester/USA – Der insolvente Fotokonzern Kodak wird künftig keine Digitalkameras mehr herstellen. Es würden auch keine Taschenvideokameras und digitale Bilderrahmen mehr produziert, teilte das Unternehmen mit Sitz in Rochester im US-Staat New York am Donnerstag mit. Die Produktlinien sollen demnach in der ersten Hälfte des Jahres stufenweise eingestellt werden. Das Verbrauchergeschäft der Firma solle sich künftig auf das Drucken von Fotos konzentrieren, hieß es.

Mit den angekündigten Schritten dürfte der traditionsreiche Fotokonzern jährlich mehr als 100 Millionen Dollar (75 Millionen Euro) einsparen. Wie viele Stellen aufgrund des Vorhabens gestrichen werden, teilte das Unternehmen nicht mit. Kodak hatte nach mehreren Quartalsverlusten vergangenen Monat Gläubigerschutz beantragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kodak-herstellung-von-digitalkameras-eingestellt-39138.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen