Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Koch-Mehrin will Ende der Führungsdebatte in FDP

© dts Nachrichtenagentur

27.08.2010

Koch-Mehrin will Ende der Führungsdebatte in FDP

Berlin – Das FDP-Präsidiumsmitglied Silvana Koch-Mehrin hat eine Ende der Führungsdebatte in ihrer Partei gefordert und sich hinter den Vorsitzenden Guido Westerwelle gestellt. „Die FDP wäre schlecht beraten, sich eine Führungsdebatte aufschwatzen zu lassen“, sagte Koch-Mehrin der Tageszeitung „Die Welt“. „Wir dürfen jetzt nicht nervös werden und die Fehler nachmachen, die die SPD in der Großen Koalition gemacht hat.“

Die Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament reagierte damit auf die Forderungen aus einigen Landesverbänden, Westerwelle solle sein Amt als Parteichef aufgeben. „Selbstbespiegelung und Personalwechsel führen zu gar nichts“, warnte Koch-Mehrin. Die FDP habe mit Guido Westerwelle an der Spitze das beste Wahlergebnis ihrer Geschichte erreicht.

Außerdem bestehe die Partei nicht nur aus dem Vorsitzenden. „Jeder in der Partei, auch die kritischen Mitglieder, ist dazu aufgerufen, seinen Beitrag dazu zu leisten, dass die erfolgreiche Arbeit der FDP in der Regierungskoalition sichtbar wird“, sagte die Vizepräsidentin des Europaparlamentes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koch-mehrin-will-ende-der-fuehrungsdebatte-in-fdp-13743.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen