Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Koalitionspolitiker für robuste UN-Beobachtermission

© dapd

21.04.2012

Syrien Koalitionspolitiker für robuste UN-Beobachtermission

Mißfelder: „Die UNO hat bislang versagt“.

Osnabrück – Politiker der Koalition sprechen sich für den Einsatz zusätzlicher Beobachter der Vereinten Nationen in Syrien aus. Der außenpolitische Sprecher der Unionsbundestagsfraktion, Philipp Mißfelder (CDU) sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagausgabe) laut Vorabbericht: „Die UNO hat bislang versagt. Eine robuste Beobachtertruppe könnte die Sicherheit vielleicht besser gewährleisten.“ Für jede militärische Aktion müsse es aber eine Strategie geben, wie das Engagement zu beenden ist.

Der außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Stinner, sprach sich für eine Aufstockung des UN-Beobachtereinsatzes von 30 auf 300 Mann aus. „Wir müssen Schritt für Schritt vorgehen und alles daran setzen, mit diplomatischen Mitteln die Gewalt einzudämmen“, sagte Stinner dem Blatt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koalitionspolitiker-fuer-robuste-un-beobachtermission-51620.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen