Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.01.2010

Koalitionspartner streiten über AKW-Laufzeiten

Berlin – Der Atomausstieg sorgt für neuen Streit in der schwarz-gelben Bundesregierung. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ unter Berufung auf einen Vermerk des Wirtschaftsministeriums. Demnach dränge Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) darauf, möglichst rasch über längere Laufzeiten für Alt-Reaktoren zu entscheiden. In dem Papier würden Brüderles Spitzenbeamte dem Umweltministerium vorhalten, es betreibe eine „Verzögerungstaktik“. Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) versuche, das Thema aus dem Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen herauszuhalten. Das Wirtschaftsministerium hingegen verfolgt dem Vermerk zu Folge eine andere Strategie: Noch vor der Sommerpause soll sich die Bundesregierung auf „belastbare Eckpunkte“ für eine Verlängerung der Laufzeiten verständigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koalitionspartner-streiten-ueber-akw-laufzeiten-6523.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutliche Mehrheit will „Ehe für Alle“

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet die Ehe für alle. Das berichtet "Bild" (Donnerstag) mit Verweis auf Umfrage des Instituts INSA. Demnach sprechen ...

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Erdogan plant neue Großkundgebung in Deutschland

Der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan will angeblich unmittelbar nach dem G20-Gipfel eine Großkundgebung in Deutschland abhalten. Das berichtet die ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Hamburg Polizei will G20-Protestcamp weiterhin verbieten

Die Hamburger Polizei will das G20-Protestcamp trotz der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts verbieten. "Die Versammlungsbehörde hält das Camp im ...

Weitere Schlagzeilen