Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Koalitionsbeschluss nicht ausreichend

© dapd

06.03.2012

Sterbehilfe Koalitionsbeschluss nicht ausreichend

Bayern mit Koalitionsbeschluss zur Sterbehilfe unzufrieden.

Frankfurt/Main – Bayern geht der Beschluss der Berliner Koalition zur Sterbehilfe nicht weit genug. Es reiche nicht aus, nur die gewerbsmäßige Sterbehilfe unter Strafe zu stellen, sagte Landesjustizministerin Beate Merk (CSU) der „Frankfurter Rundschau“. Entsprechende Organisationen könnten leicht verschleiern, dass sie mit ihrer Tätigkeit Gewinne machen wollten. Daher sollte nicht nur die gewerbliche Suizidbeihilfe unter Strafe gestellt werde, sondern jede organisierte Sterbehilfe.

Der Koalitionsausschuss hatte am Sonntag beschlossen, die „gewerbsmäßige Vermittlung von Gelegenheiten zur Selbsttötung“ unter Strafe zu stellen. Merk sagte, die könne nur ein erster Schritt sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koalitionsbeschluss-nicht-ausreichend-44208.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr Vereidigung

© Felix Koenig (King) / CC BY-SA 2.5

Bundeswehr SPD will Minderjährige nicht länger an der Waffe ausbilden lassen

Die Sozialdemokraten wollen es nicht länger zulassen, dass in der Bundeswehr 17-Jährige an der Waffe ausgebildet werden. Das geht aus einer ...

Christian Schmidt CSU 2014

© StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0

Lebensmittel Grüne kritisieren Anti-Zucker-Strategie von Agrarminister Schmidt

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) erntet jetzt auch massive Kritik von den Grünen für seine geplante Strategie zur Reduzierung von ...

Heiko Maas

© über dts Nachrichtenagentur

Auswertung Bundesjustizministerium setzte die meisten Gesetzentwürfe durch

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat in den vergangenen vier Jahren nach einer aktuellen Auswertung der Bundesregierung die meisten Gesetzentwürfe im ...

Weitere Schlagzeilen