Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.10.2009

Koalition – Einigung bei Sicherheitsthemen zwischen Union und FDP

Berlin – Vertreter von Union und FDP haben heute in Fragen der inneren Sicherheit Kompromisse erzielt und sich in zentralen Streitpunkten geeinigt. Die Arbeitsgruppe Sicherheit/Justiz der künftigen schwarz-gelben Koalition erzielte dabei Kompromisse bei der Vorratsdatenspeicherung, den Online-Durchsuchungen sowie der Sperrung von Internetseiten mit kinderpornografischem Inhalt. Bei der Vorratsdatenspeicherung soll die Nutzung der Daten laut Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble nur noch auf „schwere Gefahrensituationen“ beschränkt werden. Die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sprach von einem „echten Durchbruch“ bei der Thematik der Internetsperren. Demnach einigten sich Union und FDP darauf, dass versucht werden soll, kinderpornografische Seiten zu löschen anstatt zu sperren. Wenige Änderungen erreichte die FDP in den Verhandlungen bezüglich den Online-Durchsuchungen. Dabei muss in Zukunft die Generalbundesanwaltschaft einen Antrag stellen, nachdem das Bundeskriminalamt (BKA) diesen bisher selbst beim Amtsgericht Wiesbaden einreichen konnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koalition-einigung-bei-sicherheitsthemen-zwischen-union-und-fdp-2589.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen