Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Jürgen Klopp

© über dts Nachrichtenagentur

06.11.2013

Klopp Kleinigkeiten gegen Arsenal entscheident

Klopp setzt auf den Heimvorteil der Borussen.

Dortmund – Laut dem Trainer von Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, werden die kleinen Momente die am heutigen Mittwochabend stattfindende Champions-League-Partie des BVB gegen den FC Arsenal entscheiden. Zugleich setzte Klopp im Vorfeld der Partie auf den Heimvorteil der Borussen: „Wir empfinden es schon als Vorteil, zu Hause zu spielen.“

Falls die Gäste aus England im Stadion des BVB stärker sein sollten als im Hinspiel, das die Borussia mit 2:1 für sich entscheiden konnte, „wird das eher daran liegen, dass wir das zulassen“, so Klopp weiter.

Das Spiel gegen den FC Arsenal wird Mittwochabend um 20.45 Uhr angepfiffen und live im ZDF übertragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/klopp-kleinigkeiten-gegen-arsenal-entscheident-67289.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Europa-League Manchester United gewinnt Finale

Manchester United hat das Finale der Europa League am Mittwochabend mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen. Paul Pogba brachte Manchester in der 18. Minute ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Weitere Schlagzeilen