Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kleinkind mit Dreirad auf großer Fahrt

© dapd

29.01.2012

Kleinkind Kleinkind mit Dreirad auf großer Fahrt

Vater vor dem Fernseher eingeschlafen – Kind verließ das Haus unbemerkt.

Impflingen – Unbemerkt von seinen Eltern hat sich ein einjähriger Junge im südpfälzischen Impflingen am Samstagabend auf große Fahrt begeben. Gegen 22.00 Uhr wurde er auf seinem Dreirad, den Schnuller im Mund und nur mit einem Strampelanzug bekleidet, von einem Anwohner auf der Straße entdeckt, wie die Polizei mitteilte. Da die Suche nach dem Zuhause des Jungen in der direkten Umgebung erfolglos blieb, brachte die Polizei das Kleinkind zunächst in eine Kinderklinik nach Landau.

Gegen 23.00 Uhr meldete sich der Vater des Jungen bei der Polizei. Er war nach eigenen Angaben vor dem Fernseher eingeschlafen und hatte nicht bemerkt, wie sein kleiner Sohn aus dem Kinderbett gekrabbelt war und mit dem Dreirad das Haus verlassen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kleinkind-mit-dreirad-auf-grosser-fahrt-36876.html

Weitere Nachrichten

Wasser

© über dts Nachrichtenagentur

DESY Forscher entdecken unterschiedliche Arten von Wasser

Flüssiges Wasser existiert in zwei unterschiedlichen Varianten - zumindest bei sehr tiefen Temperaturen. Das zeigen Röntgenuntersuchungen des Hamburger ...

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Weitere Schlagzeilen