Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Klaus Ernst kritisiert Dobrindts Forderung nach Verbot der Linken

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

12.08.2011

Linke Klaus Ernst kritisiert Dobrindts Forderung nach Verbot der Linken

Berlin – Der Vorsitzende der Linkspartei, Klaus Ernst, hat die Forderung von CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt nach einem Verbot der Linken als „anmaßend, bedenklich und bestürzend“ bezeichnet und zurückgewiesen.

In einem Gastkommentar für die Tageszeitung „Neues Deutschland“ schreibt Ernst, Dobrindt wisse offenbar nicht, was er mit solchen Äußerungen anrichte. Der CSU-Politiker gehe am rechten Rand auf Stimmenfang und erzeuge ein politisches Klima, das andere „dazu ermutigt, in Berlin und anderswo unsere Büros anzugreifen“. Mittlerweise gebe es alle 36 Stunden irgendwo in Deutschland einen Angriff auf ein Büro der Linken, so Ernst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/klaus-ernst-kritisiert-dobrindts-forderung-nach-verbot-der-linken-25892.html

Weitere Nachrichten

Lammert Norbert CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Gauck-Nachfolge Bosbach spricht sich für Lammert als Bundespräsident aus

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hält Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) für einen geeigneten Kandidaten für das Amt als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Schlichterverfahren Union zeigt sich zu Einigung bei Kaiser’s Tengelmann skeptisch

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat mit Skepsis auf die Einigung im Schlichterverfahren zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ...

Julia Klöckner CDU 2015

© CDU Rheinland-Pfalz / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Union wirft SPD Beschädigung des Präsidentenamtes vor

Innerhalb der großen Koalition nimmt der Streit um die Nominierung eines Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten an Schärfe zu. "Wer sich nicht wie ...

Weitere Schlagzeilen