Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

14.01.2011

Klambt-Verlag plant neues People-Magazin

München – Der Klambt-Verlag plant offenbar ein neues Magazin für den sogenannten „People-Markt“. Das berichtet der Onlineauftritt des Branchenmagazins „Werben & Verkaufen„. Der als Editorial Director beim Verlag amtierende Journalist stellt derzeit ein Entwicklungsteam zusammen, um den Titel möglichst schnell an den Kiosk zu bringen.

Bei dieser Eigenentwicklung soll es sich um ein wöchentliches People-Magazin handeln. Als Starttermin wird das erste Halbjahr 2011 gehandelt. „Niedriger Copypreis, hohe Auflage“, zitiert W&V Branchenkreise. Das Konzept erinnert stark an den unlängst eingestellten Konkurrenten Chatter aus dem Verlag Hubert Burda Media. Aber der Klambt Verlag in Hamburg scheint offenbar aus den Fehlern der Offenburger seine Lehren zu ziehen. Wie zu hören ist, soll der Titel nicht auf Zeitungspapier gedruckt werden.

Die Mediengruppe Klambt bingt u.a. Titel wie „in“, „Welt der Frau“ oder „OK!“ heraus. Im vergangenem Jahr launchte der Verlag das Magazin „Grazia“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/klambt-verlag-plant-neues-people-magazin-18840.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen