Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Klage vor Menschenrechts-Gerichtshof?

© dapd

02.05.2012

Fall Timoschenko Klage vor Menschenrechts-Gerichtshof?

Die Bundesregierung und die EU-Partner sollen eine Staatsbeschwerde prüfen.

München – Der CDU-Außenpolitiker Philipp Mißfelder hat eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gegen die Ukraine ins Gespräch gebracht. Die Bundesregierung und die EU-Partner sollten eine Staatsbeschwerde prüfen, erklärte er am Mittwoch in Berlin.

Eine mögliche Klage sollte das Gerichtsverfahren und die Haftbedingungen der ehemaligen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko betreffen. In beiden Punkten würden die in der Europäischen Menschenrechtskonvention garantierten Rechte verletzt, die Ukraine sei aber Vertragspartner der Konvention, erklärte Mißelder.

Timoschenko soll ernsthaft erkrankt sein und protestiert seit Tagen mit einem Hungerstreik gegen ihre Haft. Deshalb wird seit Tagen über einen Politiker-Boykott der Fußball-Europameisterschaften in der Ukraine diskutiert. Mißfelder sagte dazu: „Bei der Verteidigung der Menschenrechte kann das Recht ein schärferes Schwert sein als bloße Boykottaufrufe.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/klage-vor-menschenrechts-gerichtshof-53542.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen