Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP-Parteitag kann im März stattfinden

© dapd

20.02.2013

Klage abgewiesen FDP-Parteitag kann im März stattfinden

Antrag von FDP-Mitglied Helmut Schallock aus Nürnberg abgewiesen.

Berlin – Ein FDP-Mitglied aus Bayern ist mit dem Vorstoß gescheitert, den vorgezogenen Parteitag der Freidemokraten zu stoppen. Das Bundesschiedsgericht der FDP wies am Mittwoch den Antrag von Helmut Schallock aus Nürnberg ab. Damit kann der Parteitag wie geplant am 9./10. März in Berlin stattfinden.

Normalerweise sollten die Freidemokraten im Mai zu ihrem Bundesparteitag zusammenkommen. Im Januar entschied der Bundesvorstand aber, die Führungsspitze bereits im März neu zu wählen. Parteichef Philipp Rösler soll Parteichef bleiben, Fraktionschef Rainer Brüderle soll die FDP im Wahlkampf führen. Das für Anfang Mai in Nürnberg geplante Treffen wird nunmehr ein außerordentlicher Parteitag, auf dem unter anderem die inhaltliche Ausrichtung für die Bundestagswahl beraten wird.

Schallock hatte moniert, das Vorziehen des Parteitages sei nicht konform mit der Satzung der FDP.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/klage-abgewiesen-fdp-parteitag-kann-im-maerz-stattfinden-60775.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen