Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.04.2010

Anhänger Bakijews haben Innenminister verprügelt

Bischkek – In Kirgistan sollen Anhänger des entmachteten Präsidenten Kurmanbek Bakijew den von der Opposition eingesetzten Innenminister Bolot Schernijasow verprügelt haben. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Ria Nowosti. Augenzeugen sollen gesehen haben, wie der Minister in der Stadt Dschalalabat im Süden Kirgistans misshandelt worden sei und schließlich in seinem Wagen flüchten konnte. Das Fahrzeug sei noch mit Steinen beworfen worden. Schernijasow soll in dieser Region eingetroffen sein um Bakijews Bruder Dschanyschbek festzunehmen. Dieser konnte aber bereits zuvor flüchten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kirgistan-anhaenger-bakijews-sollen-innenminister-verpruegelt-haben-9822.html

Weitere Nachrichten

Mutter mit Kleinkind und Kinderwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Abtreibungen im ersten Quartal um 1,3 Prozent gestiegen

Im ersten Quartal 2017 sind rund 26.600 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet worden: Das waren 1,3 Prozent mehr als im entsprechenden ...

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

BVKJ Berufsverband beklagt Überlastung der Kinderärzte in Deutschland

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendmediziner (BVKJ) kritisiert eine Überlastung der Kinderärzte in Deutschland. Einigen Medizinern bleibe nichts ...

Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

Innenministerkonferenz Druck auf Ausweitung der Schleierfahndung

Bayern will bei der am heutigen Montag beginnenden Innenministerkonferenz in Dresden den Druck auf eine bundesweite Einführung der Schleierfahndung ...

Weitere Schlagzeilen