Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.06.2010

Kirgisistan bittet russische Regierung um Hilfe bei Unruhen

Bischkek/Moskau – Nach den schweren ethnischen Unruhen in Kirgisistan hat die Regierungschefin der Übergangsregierung Rosa Otunbajewa die russische Regierung um Hilfe gebeten. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Ria Novosti. „Die Situation ufert seit gestern Abend aus. Wir brauchen militärische Hilfe, um die Lage wieder unterKontrolle zu bringen“, sagte Otunbajewa heute vor der Presse.

Die ehemalige Oppositionspolitikerin, die sei dem blutigen Sturz des letzten Präsidenten Bakiyev die Regierungsgeschäfte führt, habe bereits ein entsprechendes Schreiben an die russische Regierung gerichtet. Inzwischen ist die Zahl der Toten bei den Auseinandersetzungen zwischen Kirgisten und Usbeken auf über 50 angestiegen, mehr als 650 Menschen wurden verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kirgisistan-bittet-russische-regierung-um-hilfe-bei-unruhen-10774.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Drittes Hilfspaket für Athen IWF beharrt auf Schuldenschnitt für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) beharrt trotz jüngster Gespräche weiter auf einem Schuldenschnitt für Griechenland als Bedingung für eine ...

Weitere Schlagzeilen