Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kirchenleitung berät über homosexuelle Paare im Pfarrhaus

© dapd

20.01.2012

Sachsen Kirchenleitung berät über homosexuelle Paare im Pfarrhaus

Neues Pfarrdienstrecht der Evangelischen Kirche räumt Lockerung bisheriger Regelungen ein.

Dresden – Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Sachsen berät am Wochenende über eine mögliche Lockerung der bisherigen Regelung zu homosexuellen Pfarrern. Möglicherweise werde am Samstag bereits ein Beschluss dazu fallen, sagte ein Sprecher der Landeskirche am Freitag. Dabei geht es um die Frage, ob homosexuelle Paare künftig auch in Sachsen ins Pfarrhaus einziehen dürfen. Das neue Pfarrdienstrecht der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) räumt diese Möglichkeit ein.

Innerhalb der Kirchengemeinden in Sachsen ist dies umstritten. Gegner einer Lockerung hatten in einer “Markersbacher Erklärung” dazu aufgerufen, an der Regelung von 2001 festzuhalten. Demnach soll eine homosexuelle Beziehung “nicht im Pfarrhaus gelebt” werden. Der Sprecher machte deutlich, dass viele Kirchenmitglieder eine Lockerung befürworteten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kirchenleitung-berat-uber-homosexuelle-paare-im-pfarrhaus-35242.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen