Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.07.2010

Kings of Leon brechen Konzert wegen Taubenkot ab

St. Louis – Die US-Rockband Kings of Leon hat ein Konzert in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri am Freitag aus einem eher ungewöhnlichen Grund frühzeitig beendet. Wie ein Sprecher der Band mitteilte, hatten Tauben über der Bühne die Musiker „angegriffen“, Bassist Jared Followill sei „mehrere Male während der ersten zwei Songs getroffen“ worden.

Die Vögel hatten sich offenbar in den Dachsparren der Konzerthalle niedergelassen. „Der Taubenkot ist nicht nur ekelerregend, er ist auch eine Gefahr für die Gesundheit“, erklärte der Bandsprecher. Die Kings of Leon hatten sich im Jahr 2000 gegründet und bislang vier Alben veröffentlicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kings-of-leon-brechen-konzert-wegen-taubenkot-ab-12291.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation 1860 München nach Chaos-Spiel abgestiegen

Der TSV 1860 München hat das von chaotischen Szenen begleitete Relegations-Rückspiel gegen den Drittligisten Jahn Regensburg am Dienstagabend mit 0:2 ...

Deutsche Bank-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

"Neue Seidenstraße" Deutsche Bank kooperiert mit China Development Bank

Die Deutsche Bank beteiligt sich als eine der ersten ausländischen Banken als Financier an Chinas Infrastruktur-Projekt "Neue Seidenstraße": Das ...

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

"WannaCry" De Maizière will IT-Sicherheitsgesetz verschärfen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will als Konsequenz des weltweiten Angriffs durch den Kryptotrojaner "WannaCry" das IT-Sicherheitsgesetz ...

Weitere Schlagzeilen