Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sony Ericcson Xperia Mini pro Smartphone

© John Karakatsanis / CC BY-SA 2.0

19.09.2014

Umfrage Kinder durch moderne Kommunikationsmittel unter Druck

Je älter das Kind, desto mehr Elternteile sehen dieses Problem.

Baierbrunn – Ständig neue WhatsApp- oder SMS-Nachrichten der Freunde, eine Flut neuer Facebook-Posts der Mitschüler – fast ein Viertel der Eltern von Schulkindern in Deutschland sieht das Smartphone als Stressfaktor für den Sohn oder die Tochter.

Einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ zufolge sind 24,4 Prozent der Eltern überzeugt, dass die modernen Kommunikationsmittel (Smartphone, WhatsApp, Facebook etc.) ihre Kinder/ihr Kind in der Freizeit ziemlich unter Druck setzen.

Je älter der Sohn oder die Tochter, desto mehr Elternteile sehen dieses Problem: Während unter den Eltern von Grundschulkindern nur 13,4 Prozent moderne Kommunikationsmittel für einen Stressfaktor halten, sind es unter Eltern von Schülern der Klassen neun bis zwölf 43,0 Prozent.

Darüber hinaus sind 16,8 Prozent der Eltern von Schulkindern der Meinung, dass ihr Sohn oder ihre Tochter außerhalb der Schulzeit durch sportliche, musische oder sonstige Aktivitäten sehr stark unter Druck steht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kinder-durch-moderne-kommunikationsmittel-unter-druck-72407.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen