Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kristina-Schröder CDU

© Scott-Hendryk Dillan / CC BY-SA 3.0 DE

14.04.2017

Kristina Schröder Kind während Amtszeit hat geschadet

„Natürlich geht es.“

Berlin – Dass sie während ihrer Amtszeit als Bundesfamilienministerin ein Kind bekommen habe, habe ihr politisch geschadet, schreibt die CDU-Politikerin Kristina Schröder in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel (Samstagausgabe).

Zwar seien Spitzenpolitik und Familie grundsätzlich vereinbar. Zumal Abgeordnete ja auch genug verdienen, um sich Hilfe im Haushalt und bei der Betreuung zu engagieren. „Meines Erachtens ist das die falsche Frage. Natürlich geht es.“ Die Frage sei vielmehr, „ob man es zu den Bedingungen will, unter denen es möglich ist.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kind-waehrend-amtszeit-hat-geschadet-95997.html

Weitere Nachrichten

SPD-Parkschild

© über dts Nachrichtenagentur

Emnid Rückstand der SPD auf die Union wächst weiter

Der Rückstand der SPD auf die Union im wöchentlichen Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstitut Emnid wächst weiter. In der Umfrage des Instituts für die ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Incirlik-Streit SPD stellt Merkel Ultimatum

Im Umgang mit den in der Türkei stationierten Bundeswehrsoldaten stellt die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Ultimatum. "Wenn Frau Merkel es ...

Wolfgang Kubicki

© über dts Nachrichtenagentur

Schulz Kubicki soll sich für Stegner-Erdogan-Vergleich entschuldigen

Der SPD-Vorsitzende und -Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt von dem stellvertretenden FDP-Vorsitzenden Wolfgang Kubicki eine Entschuldigung: Auslöser ...

Weitere Schlagzeilen