Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kim Kardashian

© dts Nachrichtenagentur

18.06.2012

Kim Kardashian Sex-Video war für meine Familie erniedrigend

Ruhm nur wegen des Videos?

Los Angeles – Das Auftauchen eines Sex-Videos von Reality-Star Kim Kardashian vor fünf Jahren ist für ihre Familie erniedrigend gewesen. Dies sagte die 31-Jährige in der US-Sendung „Oprah`s Next Chapter“.

Auf die Frage, ob ihr heutiger Ruhm nur wegen des Videos zustande gekommen sei, antwortete Kardashian, dass sie mit diesem „definitiv der Welt vorgestellt“ wurde. Diese Vorstellung sei allerdings auf eine negative Art und Weise vollzogen worden, weshalb sie das Gefühl hatte, „zehnmal härter arbeiten zu müssen, um den Leuten mein wirkliches Ich zu zeigen“, betonte der Reality-Star.

Vor fünf Jahren war ein Video publik geworden, in dem die 31-Jährige beim Liebesspiel zu sehen ist. Das Unternehmen, welches das Bildmaterial veröffentlicht hatte, konnte einen von Kardashian angestrengten Prozess gegen die Zahlung von fünf Millionen US-Dollar abwenden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kim-kardashian-sex-video-war-fuer-meine-familie-erniedrigend-54896.html

Weitere Nachrichten

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Justizzentrum Aachen Gerichtssaal

© ACBahn / CC BY 3.0

Mäßigungsgebot Landgericht Dresden prüft Breivik-Aussage von AfD-Richter Maier

Das Landgericht Dresden prüft erneut, ob Richter Jens Maier bei einem Auftritt gegen das Mäßigungsgebot verstoßen hat. Das berichtet der in Berlin ...

Nepal Kinder Erdebeben

© obs / SOS-Kinderdörfer weltweit

Erdbeben in Nepal Noch immer leben Hunderttausende Kinder in Trümmern

Nach dem großen Erdbeben in Nepal vor zwei Jahren leben viele der Betroffenen noch immer in extremer Armut. Vor allem außerhalb der Zentren hausen ...

Weitere Schlagzeilen