Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kim Jong-un

© Thierry Ehrmann / CC BY 2.0

19.12.2011

Tod von Kim Jong-il Südkorea versetzt Truppen in Alarmbereitschaft

Offiziell sind Nord- und Südkorea seit Jahrzehnten im Kriegszustand.

Seoul – Nach Berichten staatlicher nordkoreanischer Medien über den Tod von Diktator Kim Jong-il hat Südkorea am Montag seine Truppen in Alarmbereitschaft versetzt. Offiziell sind Nord- und Südkorea seit Jahrzehnten im Kriegszustand.

Auch an der Börse in Seoul wurde die Nachricht zunächst mit Kursabschlägen aufgenommen. Vollkommen unklar ist, wie sich die Lage in dem von der Außenwelt zum großen Teil abgeschotteten Land weiter entwickeln wird.

Kims jüngster Sohn, der vermutlich 28- oder 29-jährige Kim Jong-un, wird als Nachfolger gehandelt. Dieser ist seit Herbst 2010 Vier-Sterne-General der Koreanischen Volksarmee, Mitglied des ZK und Vizevorsitzender der Zentralen Militärkommission der PdAK. Angeblich soll er mehrere Jahre als Schüler in der Schweiz gewesen sein, gut Englisch, Deutsch, Schweizerdeutsch und Französisch sprechen. Insgesamt sind über seine Person jedoch wenige Fakten bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kim-jong-il-suedkorea-versetzt-truppen-in-alarmbereitschaft-31730.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen