Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Budget im Hausarrest von 37.000 Euro pro Monat

© AP, dapd

22.03.2012

Kim Dotcom Budget im Hausarrest von 37.000 Euro pro Monat

US-Justiz hat die Auslieferung beantragt.

Wellington – Ein Gericht in Neuseeland hat dem unter Hausarrest stehenden Megaupload-Gründer Kim Dotcom ein Budget von etwa 37.000 Euro im Monat zugestanden. Am Donnerstag wurde die richterliche Entscheidung in der neuseeländischen Hauptstadt Auckland bekannt gegeben.

Der deutsche Unternehmer darf die Summe für Unterhalt und Prozesskosten von seinen zuvor eingefrorenen Konten abheben. Zudem kann der 38-jährige Dotcom eines seiner Autos, einen Mercedes Benz, verwenden. Die US-Justiz hat die Auslieferung Dotcoms und drei seiner Mitarbeiter beantragt. Er und seine Kollegen stehen in Auckland unter Hausarrest. Ihnen werden Verstöße gegen Urheber- und Nutzungsrechte vorgeworfen. In den USA droht Dotcom eine Freiheitsstrafe von bis zu 20 Jahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kim-dotcom-budget-im-hausarrest-von-37-000-euro-pro-monat-46954.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Gröhe Patienten wegen Narkosemittel-Engpass nicht gefährdet

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat klargestellt, dass Patienten durch den aktuellen Lieferengpass bei einem häufig angewendeten ...

Michelle Yvonne Hunziker 2006

© John Jason Junior / gemeinfrei

Michelle Hunziker „Manchmal muss ich meiner Tochter sagen, wo es langgeht“

Michelle Hunziker feierte kürzlich ihren 40. Geburtstag, ihre große Tochter Aurora wird dieses Jahr 21: perfekte Voraussetzungen für Mutter und Tochter, ...

Atom Kernkraftwerk Doel

© LimoWreck / CC BY-SA 3.0

Atommeiler Deutlich mehr Terror-Voralarme in Deutschland als bisher bekannt

Nach Angaben des Bundesumweltministeriums hat es in den vergangenen Jahren deutlich mehr Terror-Voralarme für die deutschen Kernkraftwerke gegeben als ...

Weitere Schlagzeilen