Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ukrainische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

20.01.2015

"Kriegsvorbereitungen" Ukraine beginnt mit Teilmobilmachung von 50.000 Mann

Die Separatisten kritisierten den Schritt scharf.

Kiew – Die Ukraine hat mit der Teilmobilmachung von bis zu 50.000 Mann begonnen, die gegen die Separatisten im Osten des Landes kämpfen sollen. Soldaten, die bereits länger im Einsatz sind, sollen durch Reservisten abgelöst werden, wie das ukrainische Verteidigungsministerium am Dienstag in Kiew mitteilte. Im April und Juni sollen in zwei weiteren Schritten bis zu 50.000 Soldaten eingezogen werden.

Die Separatisten kritisierten den Schritt scharf und sprachen von „Kriegsvorbereitungen“. Auch aus Moskau kam Kritik: Die Ukraine untergrabe mit ihrer Militäroffensive das Zustandekommen eines angestrebten Vierer-Gipfels zur Beilegung des Konfliktes, hieß es in einer Stellungnahme des russischen Präsidialamtes.

Die Kämpfe in der Ost-Ukraine waren zuletzt wieder aufgebrochen: Ukrainische Truppen starteten am Wochenende eine Offensive, mit der sie den Flughafen von Donzek zurückerobern wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kiew-ukraine-beginnt-mit-teilmobilmachung-von-50-000-mann-77006.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen