Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flagge der Ukraine

© über dts Nachrichtenagentur

02.11.2014

Lysenko Russland bewegt weiterhin Truppen und Ausrüstung in Ostukraine

Die genaue Zahl der Fahrzeuge sei allerdings nicht bekannt.

Kiew – Nach Angaben der ukrainischen Regierung bewegt Russland weiterhin „intensiv“ Truppen und militärische Ausrüstung in die Ostukraine. Das erklärte der offizielle Sprecher des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Andrij Lysenko, am Sonntag. Die genaue Zahl der Fahrzeuge sei allerdings nicht bekannt.

Unterdessen erklärte Russland, ein weiterer Konvoi mit russischen Hilfsgütern habe die Ostukraine erreicht.

In den ostukrainischen Regionen Donezk und Lugansk halten die prorussischen Kräfte am Sonntag Wahlen ab. Kiew hält die Abstimmung für verfassungswidrig, die zuständigen Behörden leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen „illegaler Machtübernahme“ ein. Auch die EU und die USA kritisierten die Abstimmung, Russland hingegen erklärte, man werde das Wahlergebnis anerkennen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kiew-russland-bewegt-weiterhin-truppen-und-ausruestung-in-ostukraine-74523.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen