Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Kießlings langer Weg zurück zu alter Stärke

© dapd

07.03.2012

Bayer Leverkusen Kießlings langer Weg zurück zu alter Stärke

„In der Rückrunde läuft es konstanter“ – Vier Tore in fünf Bundesligaspielen – Hoffen auf EM-Ticket.

Leverkusen – Stefan Kießling fühlte sich ob des Lobes aus dem berufenen Munde geschmeichelt. Pep Guardiola, Startrainer des FC Barcelona, hatte vor dem Achtelfinale in der Champions League vor dem „Langen“ von Bayer Leverkusen gewarnt und den Namen des 1,91 Meter großen Stoßstürmers explizit erwähnt. Es ist in dieser Saison nicht so oft vorgekommen, dass der Name Kießling gegnerische Trainer in Angst und Schrecken versetzt hat.

Da tun lobende Erwähnungen dem Gemüt des gebürtigen Franken auf dem Weg zurück zu alter Stärke gut. Denn hinter Kießling liegt bislang eine Saison mit wenig Licht, aber viel Schatten. Erst seit einigen Wochen zeigt sich der 28-Jährige wieder von seiner besseren Seite. „Ich hoffe, dass der Schalter jetzt umgelegt ist. In der Rückrunde läuft es schon konstanter, und die Tore haben gut getan.“

Vier Tore in den vergangenen fünf Bundesliga-Spielen, darunter der so wichtige Führungstreffer beim 2:0 gegen Herbstmeister Bayern München am vergangenen Samstag, dokumentieren den Aufwärtstrend von Kießling. Davor hatte er in 19 Spielen ganze drei Tore erzielt. Viel zu wenig für einen Torjäger seiner Güte. „Ich bin nach meiner Verletzung nicht so richtig in Tritt gekommen, es gab Ups und Downs. Mal ein gutes, dann wieder ein schlechtes Spiel“, erklärt Kießling.

Die besagte Verletzung liegt bereits eineinhalb Jahre zurück. Am 19. September 2010 erlitt Kießling im Spiel gegen seinen Ex-Klub 1. FC Nürnberg einen Syndesmoseriss. Gut drei Monate musste er danach pausieren, seine alten Torjägerqualitäten waren aber offenbar weitaus länger beschädigt.

Das hatte in der Saison 2009/10 noch anders ausgesehen. Mit 21 Toren hatte Kießling damals nur knapp die Torjägerkrone hinter Edin Dzeko (22 Treffer) verfehlt. Ein Platz im Nationalteam bei der WM-Endrunde 2010 war ihm aber sicher, wenngleich er in Südafrika nicht über zwei Kurzeinsätze hinausgekommen war. Seit dem Spiel um Platz drei gegen Uruguay (3:2), seinem sechsten und bislang letzten Einsatz im DFB-Dress, ist der Kontakt zur Nationalelf aber abgerissen.

Die Hoffnung auf die EM-Teilnehme hat Kießling nicht aufgegeben, doch die Chancen sind bescheiden. Miroslav Klose und Mario Gomez haben ihr Ticket für die Endrunde in Polen und der Ukraine sicher. Dahinter kämpfen auch noch der Gladbacher Mike Hanke und der Stuttgarter Cacau um den letzten freien Platz unter den Mittelstürmern. Dabei scheint Cacau bei Bundestrainer Joachim Löw aber die besten Karten zu haben, wenngleich er beim VfB zuletzt oft nur Ersatz war.

Es war für Kießling schon ein hartes Stück Arbeit, sich überhaupt im Klub wieder einen Stammplatz zu erarbeiten. Da Trainer Robin Dutt in der Regel nur mit einer Spitze spielen lässt, kam es in der Vergangenheit zum Zweikampf zwischen Kießling und dem Schweizer Eren Derdiyok – mit Ausnahme der zweiten Halbzeit gegen die Bayern, als Dutt zur Freude von Kießling auf zwei Stürmer umstellte, und damit den Grundstein zum Sieg legte.

Mindestens drei Tore will der bis 2015 bei Bayer unter Vertrag stehende Familienvater in dieser Saison noch erzielen, dann wäre seine Bilanz wieder zweistellig. Einhergehend mit Kießlings Aufschwung hat sich auch Bayer empor gearbeitet. Vier Punkte sind es nur noch bis zum so wichtigen vierten Platz, der für die Champions-League-Qualifikation berechtigt und aktuell von Schalke 04 bekleidet wird. „Wir sollten nicht auf die Tabelle schauen, sondern erst einmal eine Serie starten“, sagt Kießling. Mit Toren will er dazu beitragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kiesslings-langer-weg-zurueck-zu-alter-staerke-44528.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen