Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.10.2009

Kieler Jobcenter bietet “Speeddating” für Arbeitslose an

Kiel – Was für einsame Herzen bisweilen klappt, haben Arbeitslose im hohen Norden Deutschlands jetzt erstmals auch bei der Jobsuche ausprobiert: Kontaktanbahnung im Minutentakt. Das Jobcenter Kiel brachte 100 Arbeitsuchende mit fast 50 Arbeitgebern zu einem zweistündigen „Steh-Frühstück“ zusammen, um bei Kaffee und Croissants möglichst viele Begegnungen zu ermöglichen, schreibt der „Focus“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Die bei der Partnersuche als „Speed-Dating“ bekannte Technik führte nach einer ersten Übersicht des Jobcenters zu 23 Bewerbungen, elf Vorstellungsgesprächen, acht Praktika und einer konkreten Job-Offerte. Im Angebot waren unter anderem Stellen für Erzieher, Bürokaufleute und Floristen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kieler-jobcenter-bietet-speeddating-fuer-arbeitslose-an-2143.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen