Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

04.10.2013

Kiel 24-Jähriger stirbt nach waghalsigem Klettermanöver

Mann stürzte etwa sieben Meter in die Tiefe.

Kiel – In der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel ist ein 24-jähriger Mann nach einem waghalsigen Klettermanöver gestorben.

Der junge Mann war am Donnerstagabend auf einer Feier in einem Mehrfamilienhaus, wie die örtliche Polizei am Freitag mitteilte. Gegen 01:00 Uhr wollte der alkoholisierte 24-Jährige demnach Bier aus einer benachbarten Wohnung holen. Anstatt den Weg über das Treppenhaus zu nehmen, wollte er über die nebeneinander liegenden Balkone im zweiten Obergeschoss klettern

Beim Übersteigen der Brüstung verlor der junge Mann jedoch das Gleichgewicht, stürzte etwa sieben Meter in die Tiefe und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Einer der Anwesenden habe noch vergeblich versucht, den 24-Jährigen festzuhalten, wie die Ordnungshüter weiter mitteilten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kiel-24-jaehriger-stirbt-nach-waghalsigem-klettermanoever-66573.html

Weitere Nachrichten

Clueso 2015

© Ice Boy Tell / CC BY-SA 3.0

"Neuanfang" Chart-Stürmer Clueso hatte früher Existenzängste

Sänger Clueso, der mit seinem aktuellen Album "Neuanfang" auf Platz 1 der Charts gestürmt ist, wurde zu Beginn seiner Karriere von schweren Zweifeln ...

Gefängnis Knast

© Beademung / gemeinfrei

Niedersachsen Islamisten kommen zunächst in videoüberwachte Zellen

Als Reaktion auf den Selbstmord des Terrorverdächtigen Jaber Al-Bakr in einem Leipziger Gefängnis werden in Niedersachsen mutmaßliche oder verurteilte ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

BKA 2016 bereits 832 Angriffe gegen Flüchtlingsheime

Trotz sinkender Flüchtlingszahlen nehmen die Straftaten gegen Asylunterkünfte weiter zu. In den ersten zehn Monaten gab es in Deutschland 832 Angriffe ...

Weitere Schlagzeilen