Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.10.2009

Kenia – Mann sperrte behinderte Tochter 16 Jahre lang in Käfig

Nairobi – In der kenianischen Stadt Nakuru hat ein Mann seine behinderte Tochter 16 Jahre lang in einen Käfig gesperrt. Wie die kenianische Zeitung „The Standard“ berichtet, hatten die Behörden den Fall nur zufällig entdeckt. Ein Mitarbeiter der Schulbehörde habe die Tochter gefunden, als er den Mann wegen der nicht gezahlten Schulgebühren für dessen Sohn aufsuchte. Der Vater habe das Kind wegen der Behinderung abgelehnt und deshalb in den Käfig gesperrt. Das Mädchen wurde von den Behörden in Obhut genommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kenia-mann-sperrte-behinderte-tochter-16-jahre-lang-in-kaefig-3007.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen