Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kellan Lutz freut sich auf seine „Twilight-Kollegen

© dapd

24.04.2012

Promotionstour Kellan Lutz freut sich auf seine „Twilight“-Kollegen

„Ich habe sie lange nicht gesehen“.

New York – Kellan Lutz (27), „Twilight“-Star (Emmett Cullen), freut sich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit seinen Leinwandkollegen. Nachdem die Dreharbeiten für den letzten Teil der „Twilight“-Saga beendet seien, könne er die Promotionstour im Herbst kaum erwarten, sagte Lutz der Onlineausgabe der US-Zeitschrift „Us Weekly„.

„Kristen ging danach nach Großbritannien, um ‚Snow White and the Huntsman‘ zu drehen. Rob war in New York und ich in Indonesien. Alle waren sehr beschäftigt“, fügte der 27-Jährige über die „Twilight“-Darsteller Kristen Stewart (22) und Robert Pattinson (25) hinzu. Er freue sich zudem auf Ashley Greene (25), die in den Vampirstreifen seine Schwester Alice Cullen spielt. „Ich habe sie lange nicht gesehen“, sagte Lutz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kellan-lutz-freut-sich-auf-seine-twilight-kollegen-52127.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen