Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Keitel warnt vor Interventionismus in Frankreich

© dapd

22.04.2012

Wirtschaft Keitel warnt vor Interventionismus in Frankreich

Besorgt über mögliche staatliche Eingriffe in die Wirtschaft im Nachbarland.

Hannover – Die deutsche Industrie ist über eine mögliche Rückkehr Frankreichs zu staatlichen Eingriffen in die Wirtschaft besorgt. Es spreche viel dafür, „dass Frankreich wirtschaftspolitisch zum Interventionismus zurückkehrt, dass wieder mehr Staatseinfluss dort eine Rolle spielen wird“, sagte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel am Sonntag in Hannover mit Blick auf die Präsidentschaftswahlen. Falls sich Frankreich so entscheide, „würde Deutschland auch in Europa in eine wirklich schwierige Lage kommen“, warnte er.

Frankreich könne sich nicht vorstellen aus eigener Kraft wieder Anschluss an Deutschland zu finden. Man glaube, das Land müsse mittels staatlicher Mittel wachsen. Deutschland habe aber auch für das übrige Europa beim Internationalen Währungsfonds deutlich gemacht, dass es konsolidieren und wachsen wolle – „in dieser Reihenfolge“, sagte Keitel.

Konsolidierung dürfe nicht an anderer Stelle wieder unterlaufen werden. Man müsse durch privates Kapital wachsen. Wenn sich Frankreich nach der Wahl anders entscheide, stehe Deutschland mit dieser gradlinigen Auffassung in Europa fast allein da. „Und das schafft uns durchaus Sorgen“, sagte der BDI-Präsident weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keitel-warnt-vor-interventionismus-in-frankreich-51854.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen