Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Keine weitere Einlagerung von radioaktiven Stoffen geplant

© dapd

26.01.2012

Salzbergwerk Keine weitere Einlagerung von radioaktiven Stoffen geplant

Laufende Verträge sehen in Zeitraum von drei Jahren die Anlieferung von maximal 450 Tonnen vor.

Heilbronn – Im Salzbergwerk Heilbronn und dem Bergwerk Kochendorf sollen nach Auslaufen der Verträge keine zusätzlichen leicht radioaktiven Stoffe mehr eingelagert werden. Für die Zukunft sei nicht beabsichtigt, weitere Mengen sogenannter freigemessener Abfälle dort zu versetzen, teilte die Stadtverwaltung Heilbronn auf eine Anfrage der Grünen-Gemeinderatsfraktion mit. Noch laufende Lieferverträge sähen aber in einem Zeitraum von drei Jahren die Anlieferung von zusätzlich maximal 450 Tonnen vor.

Im Salzbergwerk Heilbronn befinden sich laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Heilbronn knapp 2.300 Tonnen leicht radioaktive Abfälle. Dies sei hundert Mal mehr als bislang bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-weitere-einlagerung-von-leicht-radioaktiven-stoffen-geplant-36418.html

Weitere Nachrichten

Wasser

© über dts Nachrichtenagentur

DESY Forscher entdecken unterschiedliche Arten von Wasser

Flüssiges Wasser existiert in zwei unterschiedlichen Varianten - zumindest bei sehr tiefen Temperaturen. Das zeigen Röntgenuntersuchungen des Hamburger ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Weitere Schlagzeilen