Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mutter mit Kinderwagen

© dts Nachrichtenagentur

14.06.2012

CSU warnt Kanzlerin Keine Verhandlungen mehr über Betreuungsgeld

„Am Kern des Betreuungsgeldes ist nicht zur rütteln.“

Berlin – Die CSU warnt die Kanzlerin vor Zugeständnissen gegenüber den Skeptikern des Betreuungsgeldes. Das berichtet die „Welt“ (Freitagausgabe). Unmittelbar vor einem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit der „Gruppe der Frauen“ in der Unionsfraktion mahnte der parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller: „Am Kern des Betreuungsgeldes ist nicht zur rütteln, für Verhandlungen steht es nicht mehr zur Verfügung. Verpflichtende Vorsorgeuntersuchungen für Kinder oder eine bessere Anrechnung von Erziehungszeiten bei der Rente lassen sich damit nicht verknüpfen.“

Damit spricht sich die CSU explizit gegen Vorschläge der zuständigen Arbeitsgruppe der Fraktion aus, den Gesetzesentwurf noch zu verändern, der am Freitag im Bundestag in erster Lesung beraten wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-verhandlungen-mehr-ueber-betreuungsgeld-54817.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen