Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Keine überzogenen Erwartungen an Gauck

© dapd

19.03.2012

Christine Lieberknecht „Keine überzogenen Erwartungen an Gauck“

Ministerpräsidentin Lieberknecht warnt.

Halle – Die thüringische Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) hat vor überzogenen Erwartungen an den neuen Bundespräsidenten Gauck gewarnt. Gauck selbst habe das in seiner Ansprache realistisch eingeschätzt, sagte die CDU-Politikerin am Montag dem Hörfunksender MDR Info. Zum Menschenbild aus Freiheit und Verantwortung gehöre auch, das man nie vollkommen sei. Politik dürfe sich nicht über andere überheben. Gauck sei aber durchaus in der Lage, sich in breite Themen einzuarbeiten, betonte Lieberknecht.

Der frühere DDR-Bürgerrechtler war am Sonntag von der Bundesversammlung mit rund 80 Prozent der Stimmen zum Bundespräsidenten gewählt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-ueberzogenen-erwartungen-an-gauck-46393.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen