Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Keine Strafe für Haarde

© AP, dapd

23.04.2012

Island Keine Strafe für Haarde

Ex-Regierungschef Islands aber der Teilschuld an der Finanzkrise schuldig gesprochen.

Reykjavik – Der isländische Ex-Ministerpräsident Geir Haarde ist in einem von fünf Anklagepunkten bezüglich des Umgangs mit der Finanzkrise des Landes schuldig gesprochen worden. Eine Strafe erwarte den früheren Regierungschef aber nicht, teilte das Sondergericht in Reykjavik am Montag mit. Auch die Prozesskosten würden vom Staat übernommen.

Im Herbst 2008 waren die drei größten Banken des Landes innerhalb einer Woche zahlungsunfähig geworden. Haarde wurde vorgeworfen, nicht angemessen auf die Finanzkrise reagiert zu haben. Das Gericht für Strafprozesse gegen Regierungsmitglieder legte ein 500-seitiges Urteil vor, von dem aber nur kurze Ausschnitte veröffentlicht wurden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-strafe-fuer-haarde-52045.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

“Stern”-RTL-Wahltrend SPD legt wieder zu – FDP verliert

Die SPD kann sich im stern-RTL-Wahltrend erstmals seit fünf Wochen wieder verbessern: Im Vergleich zur Vorwoche legt sie um einen Punkt zu auf 23 Prozent, ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Weniger rechtsextreme Aufmärsche in Deutschland

Die Aufmärsche von Neonazis und anderen Rechtsextremisten sind in den vergangenen Monaten zurückgegangen - bleiben aber auf hohem Niveau. Im dritten ...

Schüler

© Ralf Roletschek - fahrradmonteur.de / CC BY-NC-ND 3.0

5-Milliarden-Schulprogramm Schäuble plant Nachtragshaushalt

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wird im Dezember ein weiteres 3,5-Milliarden-Euro-Paket für mehr Bildungsinvestitionen in finanzschwachen ...

Weitere Schlagzeilen