Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

30.07.2019

Keine Rettungsgasse Mehrere Verstöße nach Unfall auf A 6

67 Ordnungswidrigkeiten würden angezeigt.

Heilbronn – Nach einem tödlichen Unfall am 17. Juli auf der Autobahn 6 in Fahrtrichtung Nürnberg, ist es zu chaotischen Verhältnissen gekommen: Rettungskräfte wurden behindert und beleidigt, viele Auto- und Lkw-Fahrer missachteten die Regeln zur Bildung einer Rettungsgasse.

Die Polizei habe auf der A 6 auf der Höhe von Heilbronn-Biberach etwa 100 Verstöße festgestellt, als ein Polizeiwagen, ausgestattet mit einer Kamera, die Rettungsgasse abfuhr, berichtet die „Heilbronner Stimme“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf einer Auswertung der Videoaufzeichnungen. 67 Ordnungswidrigkeiten würden angezeigt, teilte Rainer Köller, Sprecher des Heilbronner Polizeipräsidiums, mit. „Die Aufnahmen müssen beweiskräftig sein“, so der Sprecher weiter.

Die Summe der Bußgeldbescheide belaufe sich auf 9.000 Euro. 18 Verkehrsteilnehmer sollten 200 Euro zahlen, weil sie keine Rettungsgasse bildeten. Ein Autofahrer habe auf der Autobahn gewendet und 48 Lkw-Fahrer hätten gegen das für sie geltende Überholverbot verstoßen, berichtet die Zeitung weiter.

Der Fahrer eines serbischen Sattelzugs habe gleich an Ort und Stelle 265 Euro gezahlt, weil er trotz Aufforderung der Rettungskräfte den Weg nicht frei machte, aus dem Fenster seiner Fahrerkabine heraus die Feuerwehrleute beleidigte und gegen deren Fahrzeug spuckte.

An jenem Abend, an dem der Fahrer eines Kleintransporters noch an der Unfallstelle starb, dauerte die Kontrollfahrt der Polizei knapp 45 Minuten.

Die Auswertung eines derartigen Videos dauert nach Köllers Angaben etwa zwei Tage. Vorausgesetzt, der Beamte kann sich ausschließlich dieser Tätigkeit widmen. Dies sei in der Praxis nicht möglich, weil auch andere Aufgaben zu erledigen seien. Das Sichten des Materials könne deshalb bis zu zwei Wochen dauern, sagte Köller der „Heilbronner Stimme“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-rettungsgasse-mehrere-verstoesse-nach-unfall-auf-a-6-114864.html

Weitere Meldungen

Greta Thunberg

© über dts Nachrichtenagentur

"Fridays for Future" Greta Thunberg bestätigt Markenanmeldungen

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg hat Berichte bestätigt, wonach sie derzeit versucht, ihren Namen und unter anderem die Begriffe "Fridays For Future" und ...

Weltgesundheitsorganisation WHO in Genf

© über dts Nachrichtenagentur

WHO Coronavirus könnte Forschung antreiben

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hofft, dass die Suche nach einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus 2019-nCoV auch andere Forschung antreibt. ...

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

10 Coronavirus-Fälle in Deutschland Patienten in Bayern wohlauf

Mit den zwei neuen Coronavirus-Fällen unter den Passagieren des Evakuierungsfluges steigt die Gesamtzahl der Infektionen in Deutschland auf zehn. Außerdem ...

London Zwei Verletzte bei Terror-Attacke in London – Täter erschossen

Bei einer mutmaßlichen Terrorattacke im Süden Londons sind am Sonntag zwei Personen verletzt worden. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit. Über die ...

Terrorverdacht Londons Polizei stoppt Mann nach Messerstecherei

In London hat die Polizei einen Mann niedergeschossen, der zuvor mit einem Messer auf mehrere Personen eingestochen haben soll. Über mögliche Tote oder ...

Mordfall Lübcke Verbindungen zu NSU-Komplex enger als bekannt

Die Verbindungen zwischen der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) und dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter ...

Fall Lübcke Staatsanwaltschaft prüft Einleitung neuer Ermittlungen

Nach der jüngsten Vernehmung des Hauptverdächtigen im Mordfall Lübcke, Stephan E., prüft die Staatsanwaltschaft Kassel die Einleitung neuer Ermittlungen. ...

Umfrage Mehrheit blickt sorgenvoll in die Zukunft

Unter den Bundesbürgern überwiegen auch zum Start des Jahres 2020 die Sorgen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap für ...

Brand in Krefelder Zoo Mögliche Verursacher melden sich

Nach dem Brand des Affenhauses im Krefelder Zoo, bei dem mehr als 30 Tiere ums Leben gekommen sind, haben sich mehrere Personen bei der Polizei gemeldet, ...

Flensburg Mann bei Streit durch Messerstiche getötet

Vor einer Diskothek in Flensburg ist am frühen Neujahrsmorgen ein 24-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung durch mehrere Messerstiche getötet worden. ...

Krefeld Affenhaus im Zoo ausgebrannt – Mehr als 30 Tiere tot

Im Krefelder Zoo ist in der Silvesternacht das Affenhaus komplett ausgebrannt. Mehr als 30 Tiere kamen dabei ums Leben, teilte die Polizei mit. Nach ...

Berlin Am Brandenburger Tor feiern Hunderttausende Silvester

Hunderttausende Menschen haben in der Nacht auf Mittwoch am Brandenburger Tor in Berlin weitgehend friedlich ins Jahr 2020 gefeiert. Die Polizei meldete ...

Berliner Polizei Berichte über Schüsse bisher nicht bestätigt

Nach Berichten über Schüsse in einem Geschäft im Bereich der Friedrichstraße in Berlin-Mitte hat die Polizei am Montagnachmittag vorsichtig Entwarnung gegeben. ...

Umfrage Mehrheit will auf Silvester-Böller verzichten

78 Prozent der Deutschen wollen in diesem Jahr auf Silvester-Böller verzichten. Das ist das Ergebnis einer INSA-Umfrage für die "Bild" (Samstagsausgabe). ...

Bundespolizei Mehr illegale Einreisen als Abschiebungen

Die Zahl der unerlaubten Einreisen nach Deutschland übersteigt im laufenden Jahr die Zahl der Abschiebungen deutlich. Das berichten die Zeitungen der ...

Göttingen Vier Tote bei Unfall auf B 3 in Niedersachsen

Auf der Bundesstraße 3 im niedersächsischen Landkreis Göttingen sind am Samstagabend vier Menschen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Zwei ...

Berlin Polizei räumt Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

Die Berliner Polizei hat den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz geräumt. Der Grund seien Hinweise auf einen möglicherweise verdächtigen Gegenstand, teilte ...

Umfrage Vor allem Männer trinken an Weihnachten mehr als sonst

Etwa jeder zehnte Deutsche will an den Weihnachtsfeiertagen mehr Alkohol trinken als sonst. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Verbands der ...

Bericht Bundespolizei will zur Terrorabwehr Kriegswaffen einsetzen

Die Bundespolizei will laut eines Medienberichts zur Terrorabwehr künftig Kriegswaffen einsetzen. Die Behörde habe das sonst von der Bundeswehr genutzte ...

Falsche Hausdurchsuchung Ermittlung gegen Polizisten in Thüringen

Nach einer offenbar rechtswidrigen Hausdurchsuchung haben interne Ermittler etliche Missstände in der Polizeiinspektion Weimar entdeckt. Es gebe in der ...

EuGH Fluglinien haften für umgekippten heißen Kaffee

Fluglinien haften für Verbrühungen, die während eines Fluges durch umgekippten heißen Kaffee entstehen. Es sei nicht erforderlich, dass ein solcher Unfall ...

Extremismus GdP wehrt sich gegen „pauschale Vorwürfe“

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wehrt sich gegen verallgemeinernde Kritik, die Polizei habe ein Problem mit Rechtsextremismus oder Rassismus. "Dem ...

Studie Ungleichheit und Armut in Deutschland weiter groß

Deutschland genügt laut einer aktuellen Studie einer Reihe von ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitsstandards nicht. Laut der Untersuchung des ...

Deutscher Wetterdienst Kaum noch Chancen auf Weiße Weihnacht

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) wird es 2019 fast im ganzen Land keine Schneedecke an Weihnachten geben. In den nächsten Tagen werde sehr warme Luft ...

Zigarettenkippen NRW-Städte verhängen mehrfach 100-Euro-Geldbußen

Städte in NRW setzen die Erhöhung der Geldbußen auf 100 Euro für das Wegschnippen von Kippen in der Öffentlichkeit konsequent um. In Mönchengladbach ...

Kampf gegen Kinderpornografie „Keuschheitsprobe“ bald legal

Verdeckte Fahnder sollen im Kampf gegen Kindesmissbrauch im Internet künftig selbst kinderpornografische Bilder anbieten dürfen, wenn dies von einem ...

Fall Amri Angehörige wollen Verantwortliche verklagen

Weil die Sicherheitsbehörden im Fall Amri klare Warnungen nicht ernst genommen und den Grad der Gefährdung völlig falsch eingeschätzt haben sollen, wollen ...

Halle-Anschlag Gemeindevorsitzender tritt als Nebenkläger auf

Beim anstehenden Prozess gegen den Attentäter von Halle wollen auch die Jüdische Gemeinde und der US-Gast-Rabbiner als Nebenkläger auftreten. "Ich habe ...

Nach Hackerangriff auf Politiker Ermittlungen verzögern sich

Die Ermittlungen gegen den Hacker aus Homberg (Hessen), der Hunderte Politiker und andere Prominente ausspionierte, verzögern sich. "Die Ermittlungen in ...

Fall Bergisch Gladbach Ermittlungen in neun Bundesländern

Im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach ermittelt die Polizei gegen immer mehr Tatverdächtige. Die federführende Polizei Köln habe mittlerweile 31 ...

Umfrage Mehrheit der Schüler hält Lehrkräfte für digitale Anfänger

Schüler und Schulabgänger halten ihre Lehrkräfte mehrheitlich für digital wenig kompetent. Das ergab eine Onlineumfrage des Meinungsforschungsinstituts ...

LKA Drogenmüll belastet Umwelt in Nordrhein-Westfalen

Kriminelle aus den Niederlanden laden ihre Abfälle aus der Drogenproduktion in der Natur in Nordrhein-Westfalen ab. Es gebe bereits mehrere Fälle der ...

Studie Rückgang bei Respekt für Politiker, Polizisten und Lehrer

Eine aktuelle Studie des Instituts Kantar im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung zeigt, dass es in der Gesellschaft einen deutlichen Rückgang des Respekts ...

Pisa-Studie Leistungen in Deutschland leicht rückläufig

Die Leistungen der Schüler in Deutschland haben sich laut der aktuellen Pisa-Studie leicht verschlechtert. Die durchschnittlichen Leseleistungen seien ...

Apotheker Arznei-Lieferengpässe haben sich „deutlich verschärft“

Die Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker warnt vor weiteren Lieferengpässen bei Medikamenten. "Die Problematik hat sich in den vergangenen zwei ...

Bericht 143 Deutsche in 37 Staaten verschleppt

Seit 2010 sind 143 Fälle bekanntgeworden, in denen Deutsche im Ausland entführt wurden. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe ...

Niederlande Mindestens drei Verletzte bei Messerattacke in Den Haag

Nur wenige Stunden nach einer tödlichen Messerattacke in London sind auch in Den Haag, wo das niederländische Parlament und die Regierung ihren Sitz haben, ...

Großbritannien Mehrere Tote bei Terror-Angriff in London

Bei der Terror-Attacke an der London Bridge sind am Freitag mindestens zwei Menschen von einem Angreifer getötet worden, der Mann wurde später von der ...

NRW 82-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

In der Stadt Sprockhövel im nordrhein-westfälischen Ennepe-Ruhr-Kreis ist eine 82 Jahre alte Frau bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Am ...