Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

AKW Isar-I

© dts Nachrichtenagentur

17.06.2012

RWE Keine neuen Atomkraftwerke

Ausbau des Solargeschäfts in Deutschland geplant.

München – Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE verabschiedet sich einem Zeitungsbericht zufolge nach dem beschleunigten Atomausstieg in Deutschland endgültig auch im Ausland von Neubauplänen für Atomkraftwerke. Über eine entsprechende Entscheidung des Vorstands habe der künftige RWE-Chef Peter Terium Spitzenmanager des Konzerns bei einem Führungstreffen in Istanbul informiert, erfuhr die „Süddeutsche Zeitung“ (Montagausgabe) aus Teilnehmerkreisen.

Die Entscheidung gilt nach dem beschleunigten Atomausstieg in Deutschland als Indiz für einen möglichen Abschied aus dem internationalen Atom-Geschäft in den nächsten Jahren und werde auch von den kommunalen Großaktionären des Konzerns befürwortet.

Terium, der Anfang Juli RWE-Chef Jürgen Großmann ablöst, plane zudem den Ausbau des Solargeschäfts in Deutschland. So will RWE zusammen mit Stadtwerken Solarkraftwerke bauen und ins Geschäft mit Privatkunden einsteigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-neuen-atomkraftwerke-54882.html

Weitere Nachrichten

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

IG BCE Gewerkschafts-Chef Vassiliadis warnt vor Rente mit 70

Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, warnt die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters. "Das Gerede um die Rente mit 70 ist für ...

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Arbeitslosengeld II Ausgaben sinken 2017 um 1,2 Milliarden Euro

Der Bund wird im kommenden Jahr 1,2 Milliarden Euro weniger als bisher geplant für das Arbeitslosengeld II ausgeben müssen. Das geht aus der so genannten ...

foodwatch STOP TTIP CETA 2015 Belin

© foodwatch / CC BY-SA 2.0

Handelsexpertin Eberhardter „Kein Buchstabe an CETA geändert“

Die Handelsexpertin der NGO "Corporate Europe Observatory", Pia Eberhardt, hält die Zusatzerklärungen zu dem am vergangenen Sonntag unterzeichneten ...

Weitere Schlagzeilen