Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

02.07.2012

Lindner Hymnen-Mitsingpflicht für Nationalspieler überflüssig

Man solle „keinen Skandal daraus machen“.

Berlin – Nordrhein-Westfalens FDP-Chef Christian Lindner hat Forderungen verschiedener Politiker von CDU und CSU nach einer Pflicht zum Mitsingen der Nationalhymne für Fußball-Nationalspieler zurückgewiesen. Man solle „keinen Skandal daraus machen, wenn ein Nationalspieler vor dem Anpfiff lieber konzentriert auf seine Schuhspitzen schaut“, sagte Lindner dem Onlineportal der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“.

Gleichwohl empfinde er es „als schöne Geste, wenn Fußballprofis unsere Hymne vor einem Millionenpublikum mitsingen und sich positiv zu ihrem Staat bekennen“, sagte Lindner weiter. Staatssymbole wie die Nationalhymne beschrieben eine republikanische Identität und stifteten Gemeinsinn.

Nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine hatten verschiedene Unionspolitiker wie Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) bemängelt, dass mehrere Kicker der Löw-Truppe bei der Hymne geschwiegen hatten und die Auswahlspieler des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zum Mitsingen der Hymne vor dem Anpfiff aufgerufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-hymnen-mitsingpflicht-fuer-deutsche-nationalspieler-55190.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Straßburg Medwedew redet bei Kohl-Trauerakt

Beim Trauerakt für Helmut Kohl am 1. Juli in Straßburg wird nun auch Russland prominent vertreten sein. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen