Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Keine Haft für den Kapitän

© AP, dapd

17.01.2012

Costa Concordia Keine Haft für den Kapitän

Francesco Schettino laut Anwalt unter Hausarrest gestellt.

Rom – Der Kapitän des vor der toskanischen Küste havarierten Kreuzfahrtschiffes “Costa Concordia” soll nach Angaben seines Anwalts aus der Untersuchungshaft entlassen und unter Hausarrest gestellt werden.

Die italienische Nachrichtenagentur ANSA und der Fernsehsender Sky TG24 TV zitierten den Verteidiger Bruno Leporatti am Dienstag mit der Aussage, der Richter habe die Forderung der Staatsanwaltschaft abgelehnt, Kapitän Francesco Schettino weiter in Haft zu behalten. Der Richter habe aber auch das Gesuch der Verteidigung abgelehnt, Schettino freizulassen, hieß es weiter.

Vier Tage nach dem schweren Schiffsunglück ist die Zahl der bestätigten Todesopfer auf elf gestiegen. Im Wrack des Schiffes wurden am Dienstag fünf weitere Leichen entdeckt, wie italienische Medien berichteten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-haft-fur-den-kapitan-34710.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen