Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Keine Experimente gegen Frankreich

© dapd

22.02.2012

Nationalmannschaft Keine Experimente gegen Frankreich

Schweinsteiger, Mertesacker, Götze und Podolski fehlen.

Berlin – Ohne Neulinge geht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in das erste Testländerspiel des Jahres vor der Europameisterschaft im Sommer. Bundestrainer Joachim Löw verzichtet für den Test am 29. Februar in Bremen gegen Frankreich auf Experimente im 22 Mann starken Kader und schenkt trotz der Ausfälle von Bastian Schweinsteiger, Per Mertesacker, Mario Götze und Lukas Podolski großteils jenen Akteuren das Vertrauen, die bereits bei der erfolgreichen Qualifikation zur EM in Polen und der Ukraine im Sommer dabei waren.

Der sich in blendender Form befindende Mike Hanke von Borussia Mönchengladbach gehört nicht dem Kader für das Testspiel an, stattdessen setzt Löw auf den zuletzt schwachen Stuttgarter Cacau.

Nach dem Länderspiel gegen die Franzosen testet die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor der am 8. Juni beginnenden EM am 26. Mai in Basel gegen die Schweiz, am 1. Juni geht es in Leipzig gegen die Nationalmannschaft Israels.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/keine-experimente-gegen-frankreich-41491.html

Weitere Nachrichten

Nils Petersen zu FC-Bayern-Zeiten

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

SC Freiburg Nils Petersen lehnt Dauerrolle als Einwechselspieler ab

Nils Petersen, Rekord-Joker der Fußball-Bundesliga, will sich auf Dauer nicht mit seiner Rolle als Einwechselspieler abfinden. "Ich akzeptiere das mal für ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Sandro Schwarz wird neuer Cheftrainer bei Mainz 05

Sandro Schwarz wird neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Schwarz habe einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2020 unterschrieben, teilte der ...

Rainer Wendt

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Wendt über Vorfälle beim Relegationsspiel in München entsetzt

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hat sich entsetzt über die Vorfälle beim Relegationsspiel 1860 München gegen Jahn ...

Weitere Schlagzeilen