Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Carolin Kebekus 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

08.09.2016

Kabarett Kebekus will die Regeln der Kirche nicht befolgen

„Es ist schwer zu sagen, ob ich gläubig bin.“

Düsseldorf – Comedienne Carolin Kebekus (36) hat den heftigsten Shitstorm von fundamentalistischen Christen erlebt. „Es ist schwer zu sagen, ob ich gläubig bin. Jesu Botschaft, dass Liebe alles kann und schafft, würde ich voll zustimmen. Aber ich glaube nicht daran, dass ich Regeln befolgen muss, damit ich erlöst werde – mit der Kirche kann ich nicht viel anfangen“, sagte Kebekus der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinische Post“ (Donnerstagausgabe).

Manchmal habe sie Sorge, so sagt sie in Bezug auf ihren Beruf als Kabarettistin, „dass Gott gleich um die Ecke kommt und sagt: Moment, habe ich es einer jetzt hier so einfach gemacht? Da stimmt doch was nicht, da müssen wir was ändern!“

Ihrer Mutter gehen ihre Witze manchmal zu weit, erzählt Kebekus. „Dann sagt sie zu mir, dass ich nicht so ,eklisch‘ sein soll. Mein Vater ist hart im Nehmen, der kann über alles lachen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kebekus-will-die-regeln-der-kirche-nicht-befolgen-95103.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen