Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Kauder

© über dts Nachrichtenagentur

19.04.2015

Kauder „Wir können nicht einfach die Kohle plattmachen“

„Wir haben nicht vor, den Ausstieg aus der Kohle zu organisieren.“

Berlin – Die Union blockiert die geplante Klimaschutzabgabe von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). „Wir können jetzt nicht einfach die Kohle plattmachen, auch nicht durch die Hintertür“, sagte der Vorsitzende der Unionsfraktion Volker Kauder der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (F.A.Z./Montagsausgabe). Deswegen müssten neue Szenarien gerechnet werden. „Wir haben nicht vor, den Ausstieg aus der Kohle zu organisieren“, sagte der CDU-Politiker der F.A.Z.

Auch wenn die Klimaziele eingehalten werden müssten, sei der von Gabriel vorgelegte Vorschlag so nicht umzusetzen. Der Wirtschaftsminister will mit der Abgabe 22 Millionen Tonnen Kohlendioxid zusätzlich einsparen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kauder-wir-koennen-nicht-einfach-die-kohle-plattmachen-82303.html

Weitere Nachrichten

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

Weitere Schlagzeilen